Warzen Wellness Studio Fuss & Seele

Warzen vermeiden - Badelatschen tragen
Vor allem Kinder mit einer empfindlichen Haut sind anfällig für Warzen. Neben einer regelmäßigen Hautpflege sollten sie daher in Schwimmbädern, Sporthallen, Duschräumen und Hotels stets Badelatschen tragen, rät die Präventionskampagne Haut in Berlin.
Außerdem werden nach jedem Schwimmbadbesuch die Füße am besten desinfiziert und gut abgetrocknet. Wichtig ist auch, dass Kinderfüße immer warmgehalten werden. Warzenviren überleben dort am längsten, wo es feucht und kalt ist.
Eine Infektion tritt auf, wenn sie durch kleine Hautverletzungen in die obere Hautschicht eindringen, erläutert die Kampagne. In den infizierten Hautzellen vermehren sich die Viren und werden an der Oberfläche freigesetzt. Direkt anstecken können sich Menschen durch den Kontakt mit infizierten Hautschuppen eines Betroffenen. Indirekte Ansteckung ist in öffentlichen Bädern, Duschen, Sporthallen oder an Griffen und Geländern möglich.
Rund 80 Prozent der Warzen verschwinden innerhalb von drei Jahren. Gerade bei Kindern sollten Eltern auf den Selbstheilungsprozess des Körpers vertrauen, empfiehlt Prof. Swen Malte John, Experte der Kampagne. Ratsam sei trotzdem, Kinder vor einer Infektion zu schützen und Hautveränderungen immer von einem Hautarzt begutachten zu lassen

Haben Sie interesse unseren Beruf des Fusspflegers kompetent zu erlernen?
Besuchen Sie uns unter www.clavi-sued.de oder klicken Sie
 hier


Beispiel Dornwarzen / Stechwarzen


Warzen unter den Füßen können ganz schön weh tun.
Dornwarzen sind Warzen, die an den Fußsohlen entstehen. Durch den Druck des Körpergewichtes wachsen sie nicht nach außen, sondern wie ein Dorn in die Tiefe. Dornwarzen können deshalb beim Gehen sehr schmerzhaft sein.




Die dicke Hornhautschicht ist mit vielen kleinen Punkten gesprenkelt.
Charakteristisch für Dornwarzen ist der dicke Hornhautwall mit vielen roten oder schwarzen Punkten. Diese Punkte kommen von kleinen Einblutungen in den Grenzbereich von der Lederhaut zur Oberhaut. Vermehren sie sich auf dem Fuß flächenhaft, bilden sie ein Warzenmosaik. Das Warzenmosaik ist anfangs rau. Durch die mechanische Belastung wird es jedoch bald glatt gescheuert.




Die Infektion erfolgt durch Barfußlaufen.
Die Infektion mit Dornwarzen kann in jedem Alter erfolgen. Am häufigsten werden die Erreger durch Barfußgehen an Orten wie Sauna, Schwimmbäder, Turnhallen oder Umkleidekabinen übertragen.
Beispiel einer Dornwarze